Über michBilderReiseberichteVideosPanoramabilderLinksGästebuch

Blitzschutz am See

Tipps zum BLITZSCHUTZ auf Booten
Grundsätzlich gilt: Auch größere Boote bieten keinen verlässlichen Schutz vor Blitzschlägen. Laufen Sie daher – wenn möglich – das Ufer an und begeben Sie sich an einen geschützten Ort.

Auf kleinen Wassersport-Fahrzeugen wie Surfbrettern, Ruder-, Paddel-, Tret- und Schlauchbooten sowie auf kleinen Jollen und offenen Motorbooten ist kein wirkungsvoller Blitzschutz möglich. Mit solchen Booten sollten Sie bei herannahenden Gewittern schnellstens das Ufer anlaufen und einen geschützten Ort aufsuchen.

Auf größeren Booten ist ein begrenzter Blitzschutz möglich. Es ist erforderlich, den bei Blitzschlag fließenden Strom "zur Erde" – in diesem Fall in das Wasser – über metallene Leitungen abzuleiten. Dabei können Sie beispielsweise die vorhandenen Metallmasten, Wanten und Stagen von Segelbooten als Ableitungen nutzen.

Während des Gewitters sollten Sie sich nicht aufrecht stehend an Deck aufhalten. Hocken Sie sich mit geschlossenen Beinen in die Plicht und vermeiden Sie Berührungen mit allen Teilen des Riggs oder anderen Metallteilen.

< zurück zur Übersicht