Über michBilderReiseberichteVideosPanoramabilderLinksGästebuch

Rückreise Flugzeug

Schon gestern haben wir beschlossen, dass wir heute später aufstehen werden und unsere Schwägerin Christa endlich wieder einmal ausschlafen kann. Um ca. 08:00 Uhr stehen wir auf, das Wetter ist heute so gut wie die ganzen Tage nicht. Ich dränge darauf, dass wir spätestens um 09:00 Uhr den Hotel-Shuttlebus zum Flughafen erreichen. Nachdem im Hotel noch kein Frühstück angeboten wird, sind wir uns einig, dieses im Flughafen einzunehmen. Im Hinterhof des Hotels steht der Shuttle-Bus und nach Auschecken an der Reception starten wir pünktlich um 09:00 Uhr Richtung Flughafen.
Meine Kamera abholen
Dort angekommen führt mein erster Weg zur Taxi-Zentrale in der großen Flughafenhalle. Ich erkläre einer netten Dame, dass ich meinen verlorenen Foto-Apparat abholen möchte. Nachdem ich ihr kurz die Kamera beschreibe, geht sie nach hinten ins Büro und kommt lächelnd mit meiner Kamera zurück. Natürlich gibt’s ein ansprechendes Trinkgeld für den einmaligen Service und wir suchen anschließend ein Restaurant zum Frühstücken.

Nach dem ausgiebigen Frühstück kaufen wir in einem naheliegenden Shop noch ein paar Kleinigkeiten und suchen uns danach unser Gate für den Abflug. Die bereits vorher zu Hause ausgedruckte Bordkarte erweist sich wieder als großer Vorteil, wir können nach Aufrufen unseres Fluges schnell und problemlos einchecken und stellen fest, dass die Kontrollen auch nicht mehr sind als beim Abflug in Friedrichshafen. Während wir durch die Sicherheits-Schleusen gehen ist ein lauter Alarm zu hören, alles wird schnellstens abgesperrt und viel Sicherheitspersonal ist plötzlich da. Doch es dauert nicht lange und schon geht's wieder weiter, es schein Gott sei Dank ein Fehlalarm gewesen zu sein. In der Wartehalle für den Abflug angekommen, sehen wir draußen schon mehrere Flugzeuge der Ryan-Air zum Abflug bereit. Der Zustieg in unser Flugzeug erfolgt rasch und schon um 14:00 sind wir Richtung Startbahn unterwegs. Wieder sind zahlreiche Flugzeuge der Ryan-Air zu sehen und um 14:15 Uhr starten wir Richtung Friedrichshafen.

Elisabeth und Christa beim Einstieg in London

Der Flug ist äußerst angenehm, vom Fenster aus können wir den Flug über den Ärmelkanal sowie die französische und schweizer Landschaft unter uns gut mitverfolgen. Die Landung in Friedrichshafen mit guter Sicht auf den Bodensee ist ebenfalls bilderbuchartig und pünktlich um 16:45 Uhr (1 h Zeitverschiebung) setzen wir wieder auf deutschem Boden auf.

Da wir ja nur Handgepäck haben sind wir schnell beim Ausgang und fragen an der Information nach einem Taxi zu unserem PKW-Parkplatz. Eine nette Dame verweist uns auf einen älteren, grauhaarigen Herrn gegenüber. Wir fragen ihn, ob er uns zum PKW-Abstellplatz bringen kann. Der Herr muss heute mit dem linken Fuß aufgestanden sein, er ist äußerst unfreundlich und herrscht mich an, dass er bestimmt wann er mit wem abfahren wird. Ich bin entsetzt und fange mit ihm eine ziemlich heftige und lautstarke Diskussion an. Nach längerem hin und her halte ich mich auf Anraten meiner Frau zurück und endlich ist er bereit, doch noch den Transfer durchzuführen. Wir beide würdigen uns bei der Fahrt zum Abstellplatz keines Blickes und ich bin fest entschlossen, mich über diese Unfreundlichkeit nachträglich bei der Flughafenverwaltung zu beschweren, was ich ihm beim Ausstieg auch kurz mitteile. Während der Rückfahrt mit unserem PKW nach Hause ist dieser unerfreuliche Vorfall natürlich Thema Nummer eins und wir sind froh, dass wir wieder wohlbehalten zu Hause ankommen.

< zurück > nächste Seite